Online Girokonto Vergleich – gute Anlaufstellen im Internet

Ein Girokonto Vergleich ist eine echte Hilfe, bevor man sich für ein Girokonto entscheidet – und er liefert Sparpotenzial. Kontoführungsgebühren, Transaktionskosten, EC-Karte, Kreditkarte und Zinsen sind die wesentlichen Faktoren, die Monat für Monat Geld kosten – und auf ein Girokonto verzichten, ist leider kaum möglich. Was bleibt, ist ein sorgfältiger Vergleich und die Prüfung, ob das eigene Konto nicht vielleicht zu teuer ist.

Doch wie führt man diesen Vergleich durch, ohne zu viel Zeit zu verlieren?

Das Internetportal http://www.kostenloses-giro-konto.com ist dazu eine gute Anlaufstelle. Hier findet man einen sorgfältig recherchierten Girokonto Vergleich, der alle wichtigen Kosten berücksichtigt. Doch viel wichtiger – das Portal beleuchtet in seinem Girokonto Vergleich erst einmal die Banken, die ein scheinbar kostenloses Girokonto anbieten, das am Ende zu versteckten Kosten führt. Mindesteingänge, Umsatzvorgaben, Sparpläne – so lauten die Stichworte, mit denen Banken ihre Kunden zu einem kostenlosen Girokonto überreden wollen. Schaut man dann etwas genauer hin, sind die Konten nur so lange gebührenfrei, solange man alle Auflagen erfüllt. Das Portal geht hierauf detailliert ein und stellt diese Auflagen vor – als sinnvoller Anhaltspunkt, das eigene Konto diesbezüglich zu prüfen. Denn nicht genug, dass mit einem scheinbar gebührenfreien Konto doch Auflagen verbunden sind – erfüllt man diese Anforderungen nicht, fällt jeden Monat eine Gebühr ein, meist als Kontoführungsgebühr klassifiziert. Das heißt, als Kontoinhaber ist man mit verdeckten Kosten konfrontiert, wenn man diese Auflagen nicht erfüllt. Der erste Schritt im Girokonto Vergleich ist also, das eigene Konto auf diese Anforderungen hin zu überprüfen. Hat man identifiziert, dass man selbst ein kostenfreies Girokonto mit Auflagen eröffnet hat, ist im nächsten Schritt ein Girokonto Vergleich angesagt, um ein Konto zu finden, das wirklich gebührenfrei ist. Auch hier hilft das Portal mit vielfältigen Tipps weiter.

Der umfassende Girokonto Vergleich stellt alle Banken vor, die ein wirklich kostenfreies Konto im Repertoire haben, das nicht an Bedingungen gebunden ist. In der Regel, so der Girokonto Vergleich, sind eine kostenfreie EC-Karte, eine gebührenfreie Kreditkarte und ein kostenloser Online Zugriff in dem Service eingeschlossen. Damit ist die gesamte Kontoführung kostenfrei. Doch der Girokonto Vergleich kann noch mehr. Wird auf ein Girokonto ein Kredit eingeräumt, kostet dieser Dispositions- und Überziehungszinsen, wenn der Dispositionsrahmen überschritten wird. Beide Kredite gehören zu den teuersten überhaupt, die Zinsen sind entsprechend hoch. Ein Girokonto Vergleich legt offen, welche Bank Zinsen in welcher Höhe verlangt – und ist damit die ideale Basis, noch einmal richtig Geld zu sparen. Denn der Girokonto Vergleich zeigt auf den ersten Blick – die Zinsen variieren in einer erheblichen Bandbreite. Möchte man Geld sparen, dann bleibt nur eines – man muss den günstigsten Anbieter im Girokonto Vergleich identifizieren und ein kostenloses Girokonto eröffnen. Dies wiederum ist direkt aus dem Vergleichsportal heraus bequem möglich. Für die Kontoeröffnung sind nur wenige Daten erforderlich, so zum Beispiel die Höhe des monatlichen Einkommens und der gewünschte Dispokredit. Aus dem Girokonto Vergleich heraus wird der Antrag ausgedruckt und an die Bank geschickt. Meist ist noch eine aktuelle Gehaltsabrechnung hinzuzufügen. Innerhalb weniger Tage erhält man alle Zugangsdaten und kann das kostenlose Girokonto sofort nutzen. Nun ist die neue Kontoverbindung noch überall bekannt zu geben und schon kann man jeden Monat etwas Geld sparen.

Wer zu der Kontoeröffnung noch Fragen hat, ist bei dem Girokonto Vergleich auch an der richtigen Adresse. Das Portal geht auf alle offenen Punkte detailliert ein, so dass nach dem Girokonto Vergleich keine Unklarheiten mehr bestehen dürften. Dann heißt es nur noch – Konto eröffnen und sparen. Mit einem sorgfältigen Girokonto Vergleich ist das dann kein Problem mehr.

Thema: kostenfreies Girokonto ohne Mindesteingang, Girokonto ohne Mindestgeldeingang, Girokonto mit Startguthaben ohne Gehaltseingang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *