Mehr Follower bei Twitter bekommen Teil 2

Mehr Follower bei Twitter bekommen Teil 2

Vor genau 18 Tagen habe ich mit dem Artikel „Mehr Twitter Follower bekommen“ den ersten Test gestartet. Hierzu habe ich mich mit einem relativ jungfräulichem Twitter-Account bei TwitterTrain angemeldet. Mein Account wies zum diesen Zeitpunkt 5 Twitter Follower auf. Nach genau 18 Tagen habe ich heute 30 Twitter Follower. Man kann sagen, dass jeden Tag sich zwischen 1-3 Follower mir angeschlossen haben.

Heute möchte ich eine weitere Möglichkeit vorstellen bzw. testen mit dem Ziel mehr Follower bei Twitter zu bekommen. Hierbei handelt es sich um die Seite follow-u-follow, welche nach dem selben Prinzip arbeitet wie die bereits oben genannte Seite „TwitterTrain“. Allerdings hat follow-u-follow dreimal so viele Mitglieder. Um mehr Twitter Follower bekommen zu können, muss man nach der Anmeldung allen VIP-Mitglieder und 20 normalen Mitglieder folgen. Erst dann wird der eigene Account in die Rotation aufgenommen.

Ich vermute, dass man hier trotz der dreifachen Anzahl der Mitglieder kaum mehr Twitter Follower bekommt als bis jetzt. Schließlich sind auch dreimal so viele Mitglieder in der Rotation.

4 Kommentare

  1. Bartosz

    Ich schon wieder 😀
    Lass das mit den Mass-Follower und Twitter-Train Seiten sein. Du wirst zwar immer wieder irgendwelche Follower bekommen, allerdings kannste Dir da auch ein paar Karteileichen einfangen, die Du so schnell nicht wieder loskriegst. Vor allem wenn Du mit z.B. TweetAdder arbeitest, dann gibt es Probleme mit Leuten denen Du zwar eine Anfrage geschickt hast, die aber von der Gegenseite „bestätigt“werden muss. Wenn die Gegenseite aber keine Lust hat, dann meldet TweetAdder, dass du ja bereits angefragt hast. Hin und her. Ich habe auf jeden Fall keine guten Erfahrungen gemacht und aualitativ hochwertige Follower gibts da nicht. Mein Rat Finger weg. Einfach Deinen tollen Blog bewerben, dann kommen auch die Follower.

    Antworten
  2. Artikelverzeichnis Blogdeal (Beitrag Autor)

    Hey Bartosz, da gebe ich Dir recht. Qualitäts Bescuher bzw. Traffic gibt es von einem Twitter Account, welcher mit solchen Trains aufgebaut ist, kaum bis gar nicht. Da ich auf dem Twittergebiet absoluter Anfänger bin und mich kaum damit beschäftige, fand ich die Erfahrung zu machen nicht verkehrt. Auch wenn diese negativ ausfällt, so sehe ich es positiv. Schließlich lernt man ja durch Fehler am besten.

    Antworten
  3. Peter Konz

    Von „Twitter-Trains“ kann ich auch nur abraten. Bringen wenig Follower und wenn dann vor allem Spammer. Ein schneller Account-Aufbau bis 2000 Followern lässt sich mit Tweepml bewerkstelligen. Ein billiges Tool zum „Entfolgen“ gibts von Hitsolutions.
    Der Tweetadder ist zwar bequem, aber ziemlich langsam.

    Antworten
  4. Guntram Weller

    Das beste (und kostenlose) was ich bisher zum Twitter-Account-Aufbau gefunden habe ist Tweepml. Da kann man binnen weniger Minuten bis 250 Leuten folgen, die andere User zuvor als Liste gespeichert haben. Problematisch ist es nur die Unfollower wieder los zu werden. Ziemlich komfortabel aber auch kostspielig ist der Tweet-Adder, kann die Erfahrung von Bartosz nicht bestätigen. Anfängliche technische Probleme haben sich mittlerweile gegeben. Mit dem Teil kann man automatisch Folgen und Entfolgen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.