HipHopArena

HipHopArena

Was wäre Rap ohne Soul und Funk? Das ist eine der Schwerpunkte in der HipHopArena. Gäbe es Rap, oder „Hiphop“ wie viele Menschen fälschlicherweise zu der Musik mit dem Sprechgesang sagen, überhaupt in der Form wie wir ihn heute kennen? Rap ist die Musik und die Art und Weise zu „singen“, also zu „rappen“. Viele wissen gar nicht, dass Hiphop eine Kultur und damit mehr als nur Rap ist. Dazu gehört nämlich auch Breaken oder B-Boying, eine besondere Form zu tanzen; genauso wie Graffiti oder sprühen, malen, taggen; ebenso DJing, das sind die Disk Jockeys, die Platten mixen, in Clubs auflegen etc. und Beatboxen, Musik, die nur mit dem Mund erzeugt wird.

Zurück zum Soul und Funk. Warum ist diese Musik so wichtig? Erstens, weil es gute Musik ist. Zweitens, weil Rap ohne Soul und Funk nicht existieren würde. Rapmusik wurde u.a. maßgeblich von Soul- und Funk-Künstlern beeinflusst, insbesondere James Brown, Parliament, Marvin Gaye, Isaac Hayes, Curtis Mayfiled, Earth wind & fire um nur ein paar zu nennen. Wer sich in der Rapgeschichte umschaut, wird feststellen, dass nahezu jeder Rapartist das eine oder andere Lied gesamplet hat, also einen Teil eines Songs für ein neues Stück verwendet hat, entweder mit oder ohne Verfremdung.

Leider kommt es heute nicht mehr so häufig vor, dass Samples benutzt werden, da das teilweise sehr teuer für die Rapper werden kann, denn die Nutzung von Samples kostet teilweise viel Geld. Heute werden vermehrt Synthesizer und andere elektronische Hilfsmittel eingesetzt, um Musik zu produzieren. Meiner Meinung nach klingt aber gerade die Musik besonders gut, die Samples einsetzt, egal ob das Reggae, Soul, Funk, Rock, oder klassische Musiksamples sind. Aus diesem Grund höre ich am liebsten
Oldschool Rap, also Rap aus der Zeit von 1980-1996. Passend dazu findet ihr in der HipHopArena die so genannten Sample-Specials, in denen ich eine bestimmtes Album oder einen bestimmten Künstler unter die Lupe nehme und schaue, woher stammen die Samples. Dazu gibt es viele Videos, ein Rap- und ein Soulfunk-Radio, Link- und Film-Tipps, funky Shirts und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.