RSS Verzeichnisse sortiert nach Pagerank DoFollow und NoFollow

RSS Verzeichniss – Liste

Vor einiger Zeit habe ich bereits über das eine oder das andere RSS Verzeichnis gebloggt. Über Sinn und Zweck von RSS Portalen wurde im Internet bereits mehrfach diskutiert. Die Meinungen sind hierzu unterschiedlich. Meiner Meinung nach bringen RSS Verzeichnisse keine Nachteile, sondern nur Vorteile, vorausgesetzt man beachtet ein paar grundlegende Regeln.

1. RSS Verzeichnisse DoFollow-Attribut

Tragt eure RSS Feeds nur in RSS Verzeichnisse mit DoFollow Attribut ein. Hierdurch werden mit jedem Blogartikel neue Backlinks generiert. Das Beste dabei ist, dass die Blogartikel mit den Titeln verlinkt werden und schneller durch Suchmaschinen indexiert werden. RSS Portale mit NoFollow-Attribut bringen meiner Meinung nichts. Besucher bekommt man von RSS Verzeichnissen ohne hin kaum, bei DoFollow bekommt man wenigstens mehrere Backlinks.

2. Textauszug extra schreiben

Die RSS Verzeichnisse lesen ja bekanntlich die Feeds von den eingetragenen Blogs aus und zeigen zum Teil auch den ganzen Artikel 1:1 auf der eigenen Seite an. Dies stellt einen sog. DC (doppelten Inhalt) dar. Um die Erzeugung solcher Duplicate Content zu vermeiden, sollte immer die Auszug-Funktion genutzt werden. Der Text sollte hier in ein paar neuen Sätzen den gesamten Blogartikel beschreiben, eine Art Zusammenfassung.

3. RSS Verzeichnisse verlinken aber richtig

Einige RSS Verzeichnisse verlangen keinen Rücklink (ohne Backlinkpflicht), andere RSS Portale hätten gerne einen Backlink. Ich finde es auch sinnvoll solche Verzeichnisse zu unterstützen. Nur wenn ein RSS Verzeichnis auch genügend Linkpower hat, kann dieser auch etwas davon an die eingetragenen Seiten abgeben. Jedoch sollte man versuchen immer auf die eigenen Detailseite zu verlinken z.B. so: Blogdeal RSS Feed.So verstärkt ihr eure eingetragene RSS Feeds.

Gute RSS Verzeichnisse finden

Und nun zum eigentlichen Thema von diesem Artikel „RSS Verzeichnisse finden“. Es gibt unzählige RSS Verzeichnisse im Internet. Blog-Feed.de, ebenfalls ein RSS Verzeichnis für Blogs, hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Liste mit RSS Portalen zu erstellen. Das besondere dabei ist, dass alle RSS Verzeichnisse nach Pagerank und den Attributen DoFollow bzw. NoFollow gegliedert werden.

Wer einen eigenen RSS Poratl oder sogar mehrere RSS Verzeichnisse betreibt, kann diesen gerne per Kommentar-Funktion vorstellen und verlinken.

Was haltet ihr von RSS Verzeichnissen? Welche Erfahrungen habt ihr mit RSS Portalen gemacht?

12 Kommentare

  1. Bartosz

    Hi, habe gerade Deinen Beitrag gelesen und kann fast nur bestätigen was Du schreibst. Ich arbeite mit RSS Submitter, Bookmarking Demon und mit freien Pingdiensten und kann nur sagen, dass in der richtigen Mischung Rss Verzeichnisse wahre Backlink-Blaster sind. Bin mit der o.g. Seite gestartet und meine Bilanz von wenigen tagen war: (lt. SEO-United Backlinkchecker) 13.04 – 6 Backlinks, 15.04 -75 Backlinks, 16.04 – 133 Backlinks. Da kann man fast sagen es klappt, mit den Backlinks. Aber Besucher über RSS Verzeichnisse – negativ, genau wie Du sagst. Toller Beitrag – weiter so 😀

    Antworten
  2. Artikelverzeichnis Blogdeal (Beitrag Autor)

    Es gibt RSS Verzeichnisse die auch ein paar Besucher abspringen lassen. Jedoch muss man auf dem eigenen Blog sehr viele und vor allem regelmäßig Beiträge publizieren. Aber welcher Blogger kann sich das leisten. Gute Blogartikel erfordern viel Zeit für Recherche – es sei den man ist „textaffin“ 😉

    Wem das Schreiben gut liegt, der hat wohl kaum Probleme interessante Beiträge zu schreiben.

    Antworten
  3. Marie

    Von RSS Verzeichnissen habe ich bislang noch nicht so viel gehalten. Das war in MHO eher Extraarbeit, die sich selten in brauchbaren Backlinks ausgezahlt hat.

    Dank deinem Artikel werde ich mir die RSS Verzeichnisse nocheinmal anschauen. Inklusiver der älteren Beiträge hier dazu. Ich denke hier kann ich noch neues zum Thema Linkaufbau lernen. Dankeschön.

    Antworten
  4. Denise Kupfer

    RSS Verzeichnisse sind, wie der Artikelauthor bereits geschrieben hat, ein sehr gutes Hilfsmittel, um eine neue Website schnell in die Suchergebnisse zu kriegen und dort auch dauerhaft zu halten!

    Antworten
  5. Micha S.

    Hi, also meine Erfahrung ist: Praktisch keine Besucher (da bringen Social News mehr). Was ich sagen kann ist, dass meine Artikel echt schnell indiziert werden, was erst passiert, seitdem ich die RSS-Dienste nutze.
    Insgesamt bewerte ich diese Verzeichnisse schon positiv. Aber wie ist das eigentlich mit Google? Stört die Suchmaschine sich nicht daran, dass auf sovielen RSS-Verzeichnissen derselbe Inhalt zu finden ist? Ich mein: Auch wenn es nur ein Auszug ist… MfG

    Antworten
  6. meinskype.de

    Durch passende Backlink-RSS-Einträge ist kurzfristig ein Effekt erzielbar. Längerfristig aufgrund der Verfügbarkeit vermutlich nicht.

    Antworten
  7. Jochen

    Duplicate Content bei RSS Verzeichnissen ist für Google kein Ding mehr. Das wird ausgelesen und wird dann einfach als „1“ gewertet. Die Traffic wird auch eher von Bots kommen als von Usern.

    Antworten
  8. Nils

    Ich war auch lange kein Freund von RSS Verzeichnissen. Habe allerdings einen kleinen Test gestartet und sehe, dass die neuen Einträge teilweise deutlich schneller indexiert werden, wenn ansonsten noch gar keine Verlinkung besteht. Des Weiteren bekommt man so natürlich feine Deeplinks und das quasi automatisiert, schaden wird es sicherlich nicht!

    Antworten
  9. virtuelle welt

    Sicherlich bekommt man seine deeplinks aber die frage ist wie qualitativ hochwertig sie sind. Wenn der Pagerank des Blogs hoch ist aber die seite von der dieser Link aus kommt nur noch einen Pagerank von 1 0 oder garkeinen mehr hat ist der Link nicht besionders stark. Und was ist mit der aktualität der Links sie sollten schon immer noch traffic haben um eine gewisse relevanz darzustellen oder sehe ich das falsch?

    Antworten
  10. Jopen-Online Webdesign

    Das ist ja echt eine feine Sache mit den RSS-Feeds. Ich habe mich bis jetzt nie wirklich damit beschäftigt bin aber sehr begeistert von den Möglichkeiten.

    Antworten
  11. Melanie

    Auch ich habe mich vorher noch nie mit irgend welchen Listen bzw.Rss Verzeichnissen befasst, aber ich bin auf folgende große Liste gestossen, die sowohl follow als auch nofollow Rss und Blogs vereint. Bin diese soeben mal am durchackern. Ich bin aber auch der Meinung das es bestimmt für google wichtig ist eine gesunde Mischung zwischen Follow und Nofollow im Netz zu erzeugen, alles andere wäer sonst unglaubwürdig.

    Bis bald Melanie

    Antworten
  12. Fussballcheck

    Ich sehe gerade, dass dieser Blog schon etwas älter ist, aber ich habe mich heute mit dem Thema beschäftigt, da ich ebenfalls RSS Feeds bei mir einbinden möchte. Das man den RSS einige Backlinks erhalten kann, war mir so nicht klar. Aber nach diesem Artikel hier, werd ich mir das mal etwas genauer anschauen. Vielen Dank für diese Information

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Nils Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.